15/06/18 Persönliche Zukunftsplanung als Grundhaltung und Methode - Eine Einführung

Termin                         Teilnehmer                        Moderatorinnen      

18.-19.06.2015

 210,- €  Ursula Hansen

 DO 9:00-16:00 Uhr

 FR  9:00-15:00 Uhr

max. 18 Personen  Veronika Schürheck
     
Veranstalter Telefon - Fax - E-mail  

Lebenswege gGmbH

Gubener Str. 49

10243 Berlin

Tel.: 030  - 446 872 300

Fax: 030  - 446 872 226

eMail:fortbildung@lebenswege-berlin.de

 

http://cora.lebenswege-berlin.de/pages/viewpage.action?pageId=72712224

 

Anmeldung über den Veranstalter und Beachtung der AGB´s oder Kontaktformular 

 

Einführung Persönliche Zukunftsplanung
Inhalt und Beschreibung
PZP Grundhaltung und Methode 2015.pdf
PDF-Dokument [19.4 KB]
Anmeldung
Lebenswege Anmeldeformular 2014.pdf
PDF-Dokument [132.0 KB]

 Persönliche Zukunftsplanung - 2 tägige Fortbildung


Modul 1: Einführung in die Persönliche Zukunftsplanung

Modul 2: Grundhaltung Personenzentriertes Denken

Termin                                Teilnehmer                        Moderatorin      

28.03.2014     und

09.05.2014

 250,- €  

Freitags

9:00-16:00 Uhr

8-12 Personen Ursula Hansen
  Inklusiv  
     
Veranstalter Telefon - Fax - E-mail  

GIBB gGmbH

Schönhauser Allee 175

10119 Berlin

Tel.: 030  - 21 50 87- 50,

Fax: 030  - 21 50 87- 54

eMail: info@gibb-berlin.de

http://gibb-berlin.de/index.php/kurzfortbildung/

 

Fortbildungs-Nr.: €‚2014-03-28  Ansprechpartnerin: Sabine Olthoff

Anmeldung über den Veranstalter und Beachtung der AGB´s oder Kontaktformular 

 

Beschreibung

Die  Persönliche  Zukunftsplanung  (PZP)  ist  ein  wegweisendes Konzept und eine Sammlung verschiedenster Methoden, um mit Menschen über ihre persönliche Zukunft nachzudenken – unabhängig davon, ob sie eine Behinderung haben oder nicht.


Ausgehend von einer ressourcenorientierten Grundhaltung geht es  darum,  eine Vorstellung  von  einer  guten  Zukunft  zu  entwickeln, Ziele zu setzen und diese mit anderen Menschen Schritt für Schritt umzusetzen. Die Person, um die es geht, steht im Mittelpunkt und entscheidet selbst, was gut für sie ist.


PZP bietet ein gutes Handwerkszeug, um wichtige Veränderungen im Leben zu

planen und Unterstützung bei diesen Veränderungen zu organisieren.

 

PZP befähigt Menschen dazu, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen.


Die  Fortbildung  findet  an  2  Tagen  mit  einer  größeren  Pause dazwischen statt, um eigene Erfahrungen mit dem Einsatz der Methoden sammeln zu können.

Modul 1: Einführung in die Persönliche Zukunftsplanung


Praxisorientiert und mit vielen anschaulichen Beispielen gibt dieses Modul eine Einführung in die Grundhaltungen und den Prozess der Persönlichen Zukunftsplanung und des Personenzentrierten Denkens.


Die Teilnehmer/-innen haben die Möglichkeit, einige Methoden der Persönlichen Zukunftsplanung kennen zu lernen, indem sie sie selbst, in Partnerarbeit und kleinen Gruppen erproben.

 

Modul 2: Grundhaltung – Personenzentriertes Denken


Die  Zielsetzung  dieses Moduls  ist es,  einige  der Methoden des Personenzentrierten Denkens  kennen  zu  lernen  und  einsetzen zu können.


Mit Beispielen aus ihrem eigenen Leben erproben die Teilnehmer/-innen unterschiedliche Methoden und bekommen ein  Gefühl  von  der  Bedeutung  und  Qualität  von  detaillierten personenzentrierten Informationen, die notwendig sind, um eine Person  individuell  unterstützen  zu  können. 


Die Methoden  des personenzentrierten Denkens sind besonders geeignet um herauszufinden, wie eine Person gut unterstützt werden kann. Sie sind zudem hilfreich  in  der  täglichen Zusammenarbeit und für Entwicklungsplanungen.

 

Einführung in die Persönliche Zukunftsplanung
PZP-Fortbildung_2014 GIBB.pdf
PDF-Dokument [65.1 KB]

Persönliche Zukunftsplanung als Grundhaltung und Methode des personenzentrierten Denkens, Planens und Handelns praxisorientiert erleben.

Termin                                Teilnehmer                        Moderatorinnen        

ganztägig

(9:00-16:00 Uhr)

Max. 18 Ursula Hansen
Inhouse Seminar Inklusiv Veronika Schürheck

Die Persönliche Zukunftsplanung (PZP)ist ein wegweisendes Konzept, sowie eine Sammlung verschiedenster Methoden, Wege und Moderationsverfahren um mit Menschen, unabhängig davon, ob sie einen geringen oder hohen Unterstützungsbedarf haben, über ihre persönliche Zukunft nach zudenken.

 

Ausgehend von einer ressourcenorientierten, an den Stärken und Fähigkeiten ansetzende Grundhaltung  geht es darum, eine Vorstellung von einer guten Zukunft zu entwickeln, Ziele zu erkunden und diese mit anderen Menschen Schritt für Schritt umzusetzen.

 

Persönliche Zukunftsplanung bietet ein gutes Handwerkszeug, um wichtige Veränderungen im Leben zu planen und passende Unterstützung zu organisieren.

 

Praxisorientiert und mit vielen anschaulichen Beispielen gibt dieses Seminar eine Einführung in die Grundhaltung und den Prozess der Persönlichen Zukunftsplanung und des Personenzentrierten Denkens.

Sie haben die Möglichkeit  einige Methoden in Einzel- und Gruppenarbeit kennen zu lernen und auszuprobieren.

 

Dabei geht es darum die planende Person kennen zu lernen:

 

  • Wer ist die Person?
  • Was mag sie gerne?
  • Was kann sie gut?
  • Welche Träume hat die Person für ihr Leben?
  • Was sind ihre Ziele?
  • Welche Schritte muss sie machen?

  

Die gewonnen personenzentrierten Informationen sind besonders geeignet die passenden nächsten Schritte mit der planenden Person gehen zu können.

Klicken Sie im Kalender auf den gewünschten Termin, oder informieren Sie mich über das Kontaktformular

Kontakt

 

+49 30 36460855

lebenswert.und.sternstunden@web.de

Kontaktformular.

 

 (Titelfoto: Eibe Maleen Krebs)